...Agenturmeldung... N E U...

...Agenturmeldung... N E U...
[... zurück zur Hauptseite von RED CARPET ACTORS

Dienstag, 13. März 2012

Maike Möller-Bornstein spielt in der Theaterkapelle unter der Regie von Christina Emig-Könning "Tage des Zorns" Premiere ist am 16.03. um 23 Uhr!

So nimmt die Nacht ihren Weg: unerwartet, verstörend, zielgerichtet in die Katastrophe.
Tage des Zorns ist ein Blick auf die Bestien der Realität. Was ist der Preis dafür, dass Menschen mehr fühlen und erwägen können als instinktgesteuerte Tiere?
Was wäre, wenn Vater-unser, die Leitfigur des christlich-abendländischen Kapitalismus, uns nicht zu vernünftigen Wesen erziehen will? Wenn er keine höheren Gebote kennt? Wenn er uns nur benutzt, sich an uns befriedigt, an unserer Liebe, an unserer Angst, an unserem Körper? Wenn er gar nicht in sich ruht, uns nicht mit Wohlwollen betrachtet, sondern mit Lust, Gier, Hass, Angst?
Die Inszenierung stellt sich den schmerzhaften Fragen nach einem Menschen, in den der Abfall der Liebe eingeschrieben wurde, nicht nur eingeschrieben ... ein Wort wäre nötig gewesen – das hätte sprechen müssen? Welches Wort kann das aber? Eingeschrieben in einen Kinderkörper, was hätte der Körper des Kindes sprechen müssen? Die Abwandlung der Liebe als umgekehrtes Abbild? Wie hätte man das hörbar machen können?
Regie: Christina Emig-Könning
Schauspiel: Ilja Pletner
Bühne: Peter Schubert
Dramaturgie: Eckhart Seilacher
Tanz/Gesang: Maike Möller-Bornstein
Musik: Holger Duhn
Produktionsleitung: Chris Wohlrab
Mit Respekt und lieben Dank an Richard Wolf
 
und an die Literaturzeitschrift "Gegner" des BasisDruck Verlages für den Mut zur Veröffentlichung

Termine:
16. März | Nacht - Programm ab 23 Uhr ( Uraufführung )
17. | 30. | 31. März und 6. | 7. April jeweils als Nacht - Programm ab 23 Uhr
eine Produktion im Rahmen der Reihe "Landschaften unter meiner Haut" der Theaterkapelle
 
Eintritt:
15|10€

Keine Kommentare:

Kommentar posten