...Agenturmeldung... N E U...

...Agenturmeldung... N E U...
[... zurück zur Hauptseite von RED CARPET ACTORS

Dienstag, 2. April 2013

Alexander Weise - Umjubelte Premiere von Moritz Rinkes „Wir lieben und wissen nichts“.

In Anwesenheit des Autors Moritz Rinke ging die Premiere seines neuen Stücks „Wir lieben und wissen nichts“ am Staatstheater Kassel mit Alexander Weise in der Rolle des Roman erfolgreich über die Bühne. Die Bühne in Kassel ist nach Frankfurt, Bern, Aachen und Hamburg erst die fünfte Spielstätte, in der das Stück aufgeführt wird.
Sebastian, Kulturhistoriker mit prekärer Auftragslage, sitzt in seinem »Bewusstseinszimmer« voller Bücher und liest. Hannah, seine Freundin, ist entsetzt: In einer Stunde kommen die Wohnungstauschpartner aus Zürich und Sebastian hat noch nicht gepackt. Noch bevor die Stunde um ist, klingelt es. Roman, Ingenieur bei einer Firma, die Internet-Satelliten baut, und seine Frau Magdalena stehen vor der Tür. Hannah und Roman stehen unter Dampf, Sebastian und Magdalena entschleunigen. Vier Lebensentwürfe, zwei Paarmodelle wirbeln in aufgeheizter Lage durcheinander.
„Viel Applaus gab es im Kasseler Schauspielhaus am Samstagabend für Markus Dietz’ Inszenierung des Vier-Personen-Stücks. Er pegelt die boulevardeske Komödie nicht auf Klamauk ein, sondern nimmt Tempo heraus, öffnet den Schauspielern Raum für tragische Momente: lässt sie Stagnation spüren, innere Leere. Die Möglichkeit, dass ihre Beziehungen bereits am Ende sind. (…) Alexander Weise trumpft als wollpullitragender IT-Bastler für Satelliten auf - im Bewusstsein, dass die Welt immer besser wird. Lautstark macht er den Larry, wenn Sebastian das Kennwort fürs WLAN nicht im Kopf hat, und steht schließlich entwürdigt in der Unterhose da. Bewundernswert subtil lässt Weise spüren, dass Roman bereits ahnt, dass sein Erfolg am Ende ist.“ HNA
Tickets und weiter Informationen unter www.staatstheater-kassel.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten