...Agenturmeldung... N E U...

...Agenturmeldung... N E U...
[... zurück zur Hauptseite von RED CARPET ACTORS

Freitag, 14. Februar 2014

Alexander Weise feierte Premiere mit „Der Impresario von Smyrna“

 © N.Klinger
Mit großem Applaus wurde die Premiere von Goldonis „Der Impresario von Smyrna“ letzte Woche am Staatstheater Kassel bedacht. Alexander Weise spielt darin den Falsettisten Carluccio.

Die HNA schreibt:
„Es geht um die Kunst als Ware – und um das Überleben der Sänger, die gar nicht erst auf Profit, sondern überhaupt auf ein Engagement hoffen. Ein aktueller Stoff, und in die kurzweiligen eineinhalb Stunden mischte sich ein bitterer Beigeschmack.
Die Oper in Smyrna ist „die Jahrhundertchance, das Weltprojekt“. Alle drängelt es „zum Fressnapf“. Aber wie für sich werben, ohne allzu unbescheiden zu wirken? Protzen oder unterwürfig sein? Das Sich-Verkaufen, -Verbiegen und in den Vordergrund schieben, das Konkurrieren, Übereinanderherziehen und Bauchpinseln, all das stellen die Sänger, aufgepimpt mit viel Gold und Glitzer, Rüschen, Pelz, Plateauschuhen und falschen Haarteilen ganz körperlich dar. Da haben wir die eitlen, aber verzweifelten Sänger, den Falsettisten Carluccio (Alexander Weise) und den Tenor Pasqualino, die ihre desolate Lage nicht eingestehen dürfen. Hier war das gesamte Ensemble großartig.“

Tickets und weitere Informationen unter www.staatstheater-kassel.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten