...Agenturmeldung... N E U...

...Agenturmeldung... N E U...
[... zurück zur Hauptseite von RED CARPET ACTORS

Donnerstag, 24. Dezember 2009

"DIE GÄNSEMAGD" ARD - 26.12.09 15:45 Uhr




Die "Gänsemagd" geht auf Sendung. In der ARD am zweiten Weihnachtstag um 15:45 Uhr

Mit dabei waren JASMIN VON DER BORN, MARIO POKATZKY und
JURIJ ROSSTALNYJ.

Zum Inhalt: Schon lange ist Prinzessin Elisabeth (Karoline
Herfurth) dem Prinzen Leopold (Florian Lukas) versprochen. Doch sie
kommt nicht als Braut auf seinem Schloss an. Nach Rache sinnend,
zwingt ihre Magd Magdalena (Susanne Bormann) Elisabeth auf der
gemeinsamen Reise zum Rollentausch. Während Magdalena als künftige
Braut auftritt, muss Elisabeth nun Gänse hüten. Aber so leicht sind
füreinander bestimmte Herzen nicht auseinander zu bringen...

Das Drehbuch zu "Die Gänsemagd" stammt von Anja Kömmerling und
Thomas Brinx. Regie führt Sybille Tafel (u.a. "König Drosselbart" für
die ARD-Reihe "Sechs auf einen Streich" und "Don Quichote - Gib
niemals auf!"). An der Kamera steht Wolfgang Aichholzer und die Musik
kommt von Enjott Schneider. "Die Gänsemagd" wird in Zusammenarbeit
mit dem Hessischen Rundfunk (Redaktion: Patricia Vasapollo) von der
Kinderfilm GmbH (Produzentin: Ingelore König) im Auftrag der ARD
produziert.

Dienstag, 22. Dezember 2009

Susanne Menner in "Oh, wann kommst du?"




Deutsch-deutsche Schlager im Dialog


Regie: Karin Bares

Musikalische Leitung: Matthias Binner

Ausstattung: Norman Zechowski


Mit: Susanne Menner, Anja Fliess, Boris Freytag, Alexander Zamponi

20 Jahre nach dem Mauerfall sind Ost und West noch mal getrennt und zugleich verbunden

über die populäre Musik in beiden Teilen des Landes von den 60ern über die 70er bis zu

den 80er Jahren. Da fährt auf der einen Seite der „himmelblaue Trabant“ durchs Land und

auf der anderen Seite das „Taxi nach Paris“. Die Trennung scheint wie aufgehoben durch

die gleichen Sehnsüchte nach Liebe, Freiheit, Reisen, Glück.

Im Osten reiste man, zumindest musikalisch, schon „vom Nordpol zum Südpol zu Fuß“,

während im Westen der 60er Jahre noch viele den „Traum vom Fliegen“ träumten.

„Ein Lied kann eine Brücke sein“, und so führten beide Seiten Deutschlands einen unbemerkten

musikalischen Dialog über die Grenze hinweg. Am 9. November 1989, dem Tag

des Mauerfalls, hieß es schließlich für beide Seiten: „Wunder geschehen“!

Auch die Theater-Bar stellt sich auf dieses Ereignis ein: Im Angebot sind Getränke von hüben

und drüben…

Unsere Aufführungen:

5., 6. und 31. Dezember

16., 30. und 31 Januar

19., 20. und 21. Februar

Telefonische Kartenreservierung: Mo – Fr 11 bis 14 Uhr unter 030 / 821 20 21


KLEINES THEATER am Südwestkorso

Südwestkorso 64

12161 Berlin

Fon (030) 821 20 21 Fax 821 24 17

www.kleines-theater.de


Presse & Öffentlichkeitsarbeit


Dagmar Mammitzsch

Telefon 821 20 21

E-mail presse@kleines-theater.de

Donnerstag, 17. Dezember 2009

ULRIKE MAHR hat neue Fotos



Ulrike hat eine Martial Arts - und eine Emma Peel - Fotoserie gemacht.
Fotos: Hans Ehrhardt
http://www.hansehrhardt.de/Welcome.html




Samstag, 5. Dezember 2009

Kritiken zum Froschkönig - HANS RUCHTI


„Grüner Schlaks und cooler Rapper. Das Theater Biel Solothurn hat mit Ulrich Hubs „Der Froschkönig“ nach den Brüdern Grimm ein pfiffiges und modernes Kinderstück für die ganze Familie im Weihnachtsprogramm.“
(Mittelland Zeitung, 03.12.2009)

„Ein rappender Froschkönig. Die Premiere hat Kinder und Eltern begeistert. Gelungen ist die Aktualisierung des Märchens mit modernen Melodien und Texten."
(Bieler Tagblatt, 01.12.2009)