...Agenturmeldung... N E U...

...Agenturmeldung... N E U...
[... zurück zur Hauptseite von RED CARPET ACTORS

Mittwoch, 22. Dezember 2010

Wir sind stolz auf Hans Ruchti !!!

Stimm- und Sprechtrainer in Atemrhythmisch Angepasster Phonation
Hans Ruchti hat seine Ausbildung zum akademisch geprüften Stimm- und Sprechtrainer abgeschlossen. Die Ausbildung dauerte insgesamt 3 Jahre. Seine Abschlußarbeit untersuchte die Bühnensprache anhand der Kriterien der Atemrhythmisch Angepassten Phonation AAP® und wurde Notenvorschlag "sehr gut" bewertet.

Hans Ruchti in der online Serie "offline" zu sehen

OFFLIFE online!
http://www.3min.de/video/serien/offlife/4/164
Die Webserie von Alkmini Boura .
ist jetzt online! Auf 3min.de sind alle Folgen zu sehen.

Hans Ruchti spielt Gerald, den very british Boss von Maya (Sara Fonseca).

Dienstag, 21. Dezember 2010

Monika Gossmann- Soko Wismar - Mittwoch, 22.12.10 um 18:00h im ZDF

SOKO Wismar

Eine kleine Sehnsucht

Reuter wird an seinem freien Tag zum Fundort einer Leiche gerufen. Eine junge, bildhübsche Frau wurde erschlagen am Strand zurückgelassen. Ihrem Ausweis zufolge handelt es sich bei der Toten um Elena Trakies. Wen kannte die junge Litauerin in Wismar? In ihrer Handtasche befindet sich die Visitenkarte einer Partnervermittlung. Das Institut "Ostseesonne" vermittelt junge, attraktive und vor allem gut ausgebildete Frauen aus dem Baltikum an einsame, gut situierte Männer.

Hannelore Kramer, die Besitzerin, kann sich nicht erklären, warum Elena noch einmal nach Wismar zurückgekehrt ist. Denn die Vermittlung an Oberstudiendirektor Braake hatte nicht funktioniert. Braake hatte herausgefunden, dass Elena nur hinter seinem Geld her war.
Zeitgleich zum Mord ist nach einem Einbruch die gesamte Klientenkartei des Instituts "Ostseesonne" verschwunden. Reuter beschließt, verdeckt zu ermitteln und der charmanten Hannelore auf den Zahn zu fühlen.
Link

Mittwoch, 8. Dezember 2010

Neu in der Agentur: Birgit Stauber

Herzlich Willkommen, Birgit ! Wir freuen uns auf die gute Zusammenarbeit !

Jurij Rosstalnyj in : Der Mann mit dem Fagott- TV Film- Regie: Miguel Alexandre

Das Buch, das die Lebensgeschichte von Udo Jürgens mit der Geschichte seiner Familie verwebt, erschien bereits 2004. Sechs Jahre lang hatte der 75-Jährige dafür recherchiert und die Ergebnisse dann zusammen mit Co-Autorin Michaela Moritz aufgeschrieben. Herausgekommen ist “Der Mann mit dem Fagott”, das den Bogen vom Glanz der Zarenzeit über die Russische Revolution und die beiden Weltkriege bis hin zum Kalten Krieg und dessen Ende mit dem Fall der Berliner Mauer im Jahr 1989 spannt.

Mittwoch, 1. Dezember 2010

Dienstag, 30. November 2010

Annette Mayer : Ausschnitte aus ihren beiden Soloprogrammen.

"Wunschkonzert"oder "Wie das Leben so spielt" Regie: Stefanie Stroebele und
"Scheinwelten" oder "Für Geld tue ich alles", Regie: Sven J. Olsson

Zwei humorvolle Abende voller Gefühl, intelligentem Witz, Charme und Esprit.

Am Klavier: Harald Lierhammer, Michael Beyer, Henning Lucius

das nächste Mal zu sehen :

Februar 2011
19.02.11 Soloabend "ScheinWelten" oder für Geld tue ich alles Burg Kalteneck Holzgerlingen (www.holzgerlingen.de)

Montag, 29. November 2010

Alexander Weise : TV Spot Euronics ist "on air"


Alexander Weise in einem lustigen TV Spot:
2010 Euronics-Kampfpreis, Regie: Cyrill Boss, Philipp Stennert


Hier geht`s zum Spot.

Montag, 22. November 2010

ZUM LETZTEN MAL: Am 20.12.2010 in dem Berliner Kabarett-Theater "Die Stachelschweine" Die satten Sechziger

 Schlagershow       

Lust auf eine Zeitreise? Lassen Sie sich entführen in die musikalische Welt der 60er Jahre. Unvergessene Melodien feiern in der kleinen, feinen Schlagershow ihr Comeback. Und wieder einmal wird im Parkett geschluchzt und wehmutsvolle Erinnerungen an die schöne Zeit von damals werden wach...

http://www.diestachelschweine.de/ 

Kim Pfeiffer und Benjamin Plath spielen ab Dezember "Kings & Queens & Harlequins" im kitchen club in Berlin.

Sie sind zu Gast bei Hofe und erleben ein amüsantes, theatralisches Geplänkel um Macht, Intrigen, Eifersucht und guten Geschmack. Und das in einem exklusiven Rahmen von nur 50 Theatergästen.

Dargeboten mit viel Witz & Charme erfahren Sie spannende Dinge über damalige Tischsitten und Essgewohnheiten, als auch andere gesellschaftspolitische Gepflogenheiten Ihrer Majestäten.

Damit Ihnen dieses Theaterstück im wahren Sinne des Wortes auf der Zunge zergeht, werden Ihnen zwischen den Spielszenen, an einer Tafel voll illustrer Persönlichkeiten der Renaissance, des Barock oder des Rokoko, Kostproben und Getränke aus dem königlichen Menü gereicht.
Mehr Informationen über : http://www.theatergenuss.de

Donnerstag, 18. November 2010

Hans Ruchti als Franz Etter beim Einkauf mit Kind und Koch bei Lidl

Hans Ruchti als Franz Etter beim Einkauf mit Kind und Koch bei Lidl
Ebenfalls gesendet wird der neue Spot von Lidl Schweiz [[http://lidl.ch/cps/rde/xchg/lidl_ch/hs.xsl/12510.htm]] mit Elina und "das ist doch der Koch aus dem Fernsehen" René Schudel [[http://www.funkykitchenclub.ch/reneschudelch]]

Der Spot trägt die wunderbar humorvolle Handschrift von Regisseur Reto Salimbeni [[http://manifesto-films.com/2010/html/deutsch.html]] und Daniel Meier von der unikat Kommunikationsagentur Zürich-Küsnacht [http://www.unikat.ch/].\\

Hans Ruchti als Dirigent- Auszeichnung Werbefilm

Ausgezeichnet!
"Concerto Crasso" von Rolf Hella mit Hans Ruchti als Dirigent ("Heinrich, zere is a Pianissmo on ze Mozafucka...") hat es auf die Shortlist der http://www.edinet.ch/cms/Default.aspx?tabid=341 diesjährigen Schweizer Auftrags- und Werbefilmpreises Edi.10 http://www.edinet.ch/cms/Default.aspx?tabid=341  geschafft! Der Edi steht für hohe Qualität im Filmschaffen und zeichnet herausragende Schweizer Produktionen aus.
Red Carpet Link

Hans Ruchti im Ausstellungspavillon der Glattalbahn

Zur Eröffnung der neuen Glattalbahn-Linie 12 [[http://www.glattfest.ch]] von Zürich-Stettbach nach Zürich-Flughafen hat der Konzepter und Prozess Designer Renato Soldenhoff von Curious About [[http://www.curiousabout.ch]] den Beitrag «Fragen & Antworten» für den VBG Ausstellungspavillon http://iam.curiousabout.ch/?p=446 kreiert und dabei auch mit Hans Ruchti zusammengearbeitet (Fotos: Jessy Wirth [[http://www.jessywirth.ch]]).

Dienstag, 16. November 2010

Friederike Frerichs in "Wie immer" . Ein Kurzfilm

„Wie immer“, 
Regie: Zubin Sedna läuft im Wettbewerb des „Interfilm Festival“.
Titel der Kurzfilm-Vorstellungen
„Was vom Tage übrig bleibt“

Am 17.11. 20 Uhr im Central Kino
      18.11. 19 Uhr Passage –Kino
      19.11. 21.30 im Babylon.
http://www.interfilm.de/

Samstag, 13. November 2010

Monika Gossman in "Iron Sky"

Monika hat eine kleine, aber feine Rolle in dem Kinofilm "Iron Sky".

Der Film “Iron Sky” beschäftigt sich mit den Nazis, die gegen Ende des 2. Weltkrieges eine geheime Basis auf dem Mond errichtet haben. Im Jahre 2018 versammeln sich die Nazis wieder an dieser Basis und versuchen von dort aus die Erde anzugreifen.
Regie: Timo Vuorensola


http://www.ironsky.net

Monika Gossmann als russische Geheimagentin in "Die Küstenwache"

Dreharbeiten in diesem Monat. Wir freuen uns für Dich !!
Regie: Raoul W. Heimrich

Dienstag, 9. November 2010

Annette Mayer geht auf Kreuzfahrt....aber zum Arbeiten

Nach zwei erfolgreichen Monaten am Contra- Kreis-Theater in Bonn mit dem Comedycal " Beatles an Bord" von Enrique Keil
wird Annette Mayer im Dezember mit der MS Europa von Dubai nach Singapur unterwegs sein.

Im Gepäck 2 Lesungen über die Liebe , das Leben und die Sehnsucht nach dem Meer und Geschichten zum Schmunzeln und Lachen.

Mittwoch, 3. November 2010

Michael F. Stoerzer zum vorläufig letzten Mal in “Schernikau.Sehnsuchtsland” zu sehen.

In Berlin am 04. und 05.11.  jeweils um 20 Uhr im Theater unterm Dach + in Leipzig vom 11. bis 13.11. jeweils um 20 Uhr im LOFFT.

Die Presse war voll des Lobes:
"Ein seltener Fall von Mann und von Theater. Das Stück gehört nachgespielt."
(Der Freitag)

"Das fantastische Kaleidoskop einer schillernden Persönlichkeit. Am Ende ist es die Liebe, mit der sich Schernikau ins Leben stürzte und die im ersten Bühnenstück über den Dichter in jedem Augenblick erkennbar ist."
(Siegessäule)

“Farbig-funkelnd spielen Stefan Aretz den empfindsam-reflektierenden Schriftsteller, Thomas Georgiadis den seine Sexualität strahlend feiernden Schwulen und Michael F. Stoerzer den Kommunisten mit Visionen von einer gerechten Welt. Für die Sinne und den Kopf überaus erfrischend.”
(zitty)

“Regisseur Lippuner beweist mit seiner exzellenten Textfassung den Blick für das Wesentliche. Er folgt Schernikaus Montagemethode und den gedanklichen Exkursionen des Dichters, der mit Worten fliegen konnte und dennoch immer wieder am Boden zu landen fähig war.”
(Neues Deutschland)

Weitere Informationen unter www.portfolioinc.de <http://www.portfolioinc.de/>

Montag, 1. November 2010

Mittwoch, 27. Oktober 2010

Monika Gossmann im Theater Taunusstein
























Monika Gossmann spielt Natalia Popova in "DER BÄR" von A.Tschechow
im Salon Theater Taunusstein.

SALON-THEATER Drei Einakter von Tschechow in Bleidenstadt zusammengefasst

Um es gleich zu sagen: Noch haben die Taunussteiner das neue Salon-Theater im Röderweg in Bleidenstadt offenbar nicht entdeckt, denn nur so ist zu verstehen, dass das kleine Privattheater von Viktoria und Felix Alexander bei der Premiere des neuen Stücks „Gib mir eine Pistole“ nur zur Hälfte besetzt war. Schade, denn all diejenigen, die nicht da waren, haben etwas verpasst.

Regisseurin Viktoria Alexander hat drei Einakter von Anton Tschechow zu einem unterhaltsamen Theaterabend zusammen gefasst. Die drei Stücke haben eines gemeinsam: Im Laufe des sehr menschlichen Miteinanders auf der runden Bühne hat einer der Protagonisten nur mehr einen Wunsch: „Gib mir eine Pistole“. Eine Forderung, deren blutige Konsequenz zum Glück nicht umgesetzt wird. Im Gegenteil: Das Publikum hat ganz schön zu lachen.

In „Der Bär“ hat eine junge Witwe (Monika Gossmann) beschlossen, sich nach dem Tod ihres Mannes in ihren vier Wänden ganz einfach zu begraben. Doch dann stört ein ungehobelter Kerl (Folke Paulsen), eben der „Bär“, ihre klösterliche Idylle und fordert die Rückzahlung alter Schulden. Es kommt, wie es kommen muss. Es droht ein Pistolen-Duell zwischen dem „trauernden Weiberrock mit Stimmung“ und dem ungebetenen Gast. Doch daraus wird schon bald ein ungewolltes Balzen mit glücklichem Ausgang, trotz der Pistolen in beider Hände.

In der „Tragödie wider Willen“ klagt ein Beamter (Hans-Peter Gastiger) seinem Freund, wieder der wunderbar wandelbare Folke Paulsen, sein „Hundeleben“ zwischen Bürojob, der langen Fahrt zur Arbeit und den vielen Anforderungen seiner Familie. In „Der Heiratsantrag“ wirbt Lomov, diesmal Folke Paulsen als Hypochonder, um die Hand von Natalja (Monika Gossmann), der Tochter des Nachbarn. Doch Debatten um eine unbedeutende Wiese und zwei alte Hunde führen zu solch einem hitzigen Streit, dass das junge Glück mehrfach ernsthaft in Gefahr ist.

Mit nur drei professionellen Schauspielern und einem minimalen Einsatz an Bühnenbild gelingt es, die von Tschechow so trefflich beschriebenen menschlichen Schwächen in einen zweistündigen Theaterabend zu packen. Nach lang anhaltendem Beifall wird das Publikum sichtlich gut gelaunt in die dunkle Nacht entlassen.

Von Matthias Gubo


Montag, 25. Oktober 2010

Neue Fotos von Martin Pass


Jasmin von der Born ist bei "Anna und die Liebe" als Deborah Cario an folgenden Tagen in Sat.1 zu sehen:













Folge 566 am Do, 4.11. ,18:30 Uhr
,Sa, 6.11., 13:10 Uhr
Folge 570 am Mi, 10.11., 18:30 Uhr
Sa, 13.11., 12:00 Uhr
Folge 571 am Do, 11.11., 18:30 Uhr
Sa, 13.11., 12:30 Uhr
Folge 778 am Mo 22.11., 18:30 Uhr
Sa, 27.11., 11:30 Uhr

Mittwoch, 20. Oktober 2010

NEU IN DER AGENTUR: NINON BOHM

wir freuen uns auf die gute Zusammenarbeit.
Ninon hat geheiratet .
Wir kennen sie als Ninon Held. Und fangen gleich mit dem neuen Namen an! Demnächst mehr auf der Webseite ....

Montag, 18. Oktober 2010

Friederike Frerichs in dem Kurzfilm: "Wie immer", Regie: Zubin Sethna


Im Alltag einer lebensfrohen, alten Dame nehmen die Momente des Vergessens einen immer größeren Platz ein. Mit Charme und der Unterstützung anderer meistert sie viele Situationen, doch die Demenz lässt sich nicht aufhalten.
Der Film wird in folgenden Programmen gezeigt:

Vorführungen auf dem Interfilmfestival:
17.11.2010, 20:00 h Central Kino 1 

18.11.2010, 19:00 h, Passage Kino 1 

19.11.2010, 21:30 h, Babylon - Kino 2

http://www.interfilm.de/festival2010/detail.html?items[prog]=1054&cHash=37766b76e5a3ef50059caf8193aab7e4

Sonntag, 17. Oktober 2010

Neue Fotos von Alexander Weise





© Hannes Casper 2010


Montag, 11. Oktober 2010

Jasmin von der Born in "Anna und die Liebe"

Jasmin von der Born spielt in der SAT.1 Telenovela "Anna und die Liebe" die Rolle der "Deborah Cario" unter der Regie von Jurij Neumann, Kai Meyer-Ricks und Conny Dohrn.
(Episoden: 566,570,571,578)

Samstag, 9. Oktober 2010

Freitag, 8. Oktober 2010

Asad Schwarz in " Unter Verdacht"

Asad spielte die Rolle "Jafaar" in der Folge: "Das Meer der Tränen" in Triest unter der Regie von Aelrun Goette.

Dienstag, 5. Oktober 2010

Hans Ruchti - in der Lidl Werbung und als Gans "Barry"



Barry und Hans gehen wieder On Air!
Diese Woche gehen der populäre Berner Sennenhund Barry (gesprochen von Endo Anaconda) und die schnippische, freche Gans (gesprochen von Hans Ruchti) in geradezu Schiller'scher Manier On Air!
Die Popularität der beiden Figuren ist eine Freude: Beim Schweizerischen Obstverband, wie auch beim Verband Schweizerische Gemüseproduzenten, gehen in den jeweiligen Ausstrahlungsperioden unzählige e-Mails von Fans der Hauptdarsteller ein.
http://www.youtube.com/user/GOMEZITTO1960

Franz Etter's Einkauf mit Kind und Koch bei Lidl
Bereits gesendet wird der Lidl-Spot mit Elina und "das ist doch der Koch aus dem Fernsehen" René Schudel.
http://lidl.ch/cps/rde/xchg/lidl_ch/hs.xsl/12510.htm


Beide Spots tragen die wunderbar humorvolle Handschrift von Regisseur Reto Salimbeni und Daniel Meier, unikat Kommunikationsagentur.

In diesem Sinne: Viel Spass!

Donnerstag, 30. September 2010

Marc Kohlert ist neu in der Agentur


Marc Kohlert ist neu in der Agentur, weitere Infos demnächst auf der Webseite!

Mittwoch, 22. September 2010

Agentur Treffen- 09.09.2010














Bilder von unserem Agenturtreffen, welches jeden 2. Donnerstag im Monat stattfindet.
Tolle Sache !

Mario Pokatzky an der Volksbühne


Für die Produktion "Der Kirschgarten" (Tschechow) probt Mario in der Rolle des Pischtschik unter der Regie von Gero Troike an der Volksbühne Berlin.
Premiere ist am 12.10.2010

http://www.volksbuehne-berlin.de/

Freitag, 17. September 2010

Kim Pfeiffer und die "Stachelschweine"


Am 20. und 27.09. wird Kim Pfeiffer in der Schlagerrevue
"Die satten Sechziger" in den Berliner Stachelschweinen zu sehen sein. Vorstellungsbeginn : 20.00 Uhr




"Die Stachelschweine"
Europa - Center
10789 Berlin
Fon / Karten 030 / 2 61 47 95

Dienstag, 14. September 2010

Katarina Gaub in "Der Tramper"




Katarina Gaub hat gerade die Dreharbeiten zu "Der Tramper" von Karl-Friedrich König abgeschlossen.
In dem Autorenfilm spielt sie die weibliche Hauptrolle als Ehefrau an der Seite eines Mannes dem seine reale Identität abhanden kommt.

Samstag, 11. September 2010

Alexander Weise feierte Premiere am Schauspiel Frankfurt


Im Rahmen der Frankfurter Goethe Festwochen und zur Spielzeiteröffnung des Schauspiel Frankfurt feierte Alexander Weise eine erfolgreiche Premiere von „Wilhelm Meister - eine theatralische Sendung“ in der Regie von Ulrich Rasche.
Die Neue Frankfurter Presse schreibt: „Hinreißend hat Ulrich Rasche im Bockenheimer Depot den Roman inszeniert: fürwahr ,eine theatralische Sendung‘.“
Und die Kulturzeit von 3sat meint, die Inszenierung „liefere ein euphorisches Plädoyer für’s Theater“. Bericht unter: http://hstreaming.zdf.de/3sat/veryhigh/100830_da2_kuz.mov
Weitere Termine und Karten unter: www.schauspielfrankfurt.de