...Agenturmeldung... N E U...

...Agenturmeldung... N E U...
[... zurück zur Hauptseite von RED CARPET ACTORS

Freitag, 28. Dezember 2012

Mario Irrek. Sendeankündigung: Soko Köln ( In der Falle) am Dienstag, den 08.01.2013 , 18:05h-19:00h

Weitere Informationen

Regie: Donald Kraemer
Buch: Meriko Gehrmann, Arne Laser
Kamera: Oliver Maximilian Kraus
Darsteller :
Karin Reuter - Sissy Höfferer
Matti Wagner - Pierre Besson
Julia Marschall - Lilia Lehner
Jonas Fischer - Lukas Piloty
Vanessa Haas - Kerstin Landsmann
Dr. Alexander Kern - Christian Heller
Dr. Philip Kraft - Thomas Clemens
Nina Ebert - Jeanette Hain
Ralf Herbst - Thomas Balou Martin
Kaspar Ebert - Jonas Hain
Jörg Klein - Mario Irrek

Montag, 24. Dezember 2012

Das Ensemble Red Carpet wünscht schöne Weihnachten



Zumindest ein Teil des Ensembles ;-) - v.l.n.r.:Philipp Schobesberger, Natalie Novag, Marc Kohlert, Mario Pokatzky, Stephanie Lexer, Maike Möller-Bornstein, Stefanie Elias, Julian Kaas-Elias, Le-Thanh Ho, Asad Schwarz, Marc Dresander, Frank Richartz, Annett Schlange, Christian Stotz, Claudia Wiedemer, Benjamin Plath, Elisabeth Milarch, Birgit Stauber, Joachim Schönfeld

Samstag, 22. Dezember 2012

Freitag, 21. Dezember 2012

Donnerstag, 20. Dezember 2012

Mittwoch, 19. Dezember 2012

Dienstag, 18. Dezember 2012

Sonntag, 16. Dezember 2012

Samstag, 15. Dezember 2012

Freitag, 14. Dezember 2012

Donnerstag, 13. Dezember 2012

Mittwoch, 12. Dezember 2012

Dienstag, 11. Dezember 2012

Kim Pfeiffer ist vom 09.12- 19.12.12 auf Tournee in "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran"

Kim Pfeiffer ist wieder zusammen mit dem wundervollen Ilja Richter im Erfolgsstück "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" zu sehen.

Termine:

09.12. Nienburg
10.12. Herne
11.12. Sulingen
12.12. Peine
13.12. Rastatt
16.12. Titisee- Neustadt
17.12. Schramberg
18.12. Weiden
19.12. Wegberg

Bildrechte: Jürgen Scharf

Matthias Kress mit seinem Beitrag zum Weihnachtskalender 11.12.2012

Sonntag, 9. Dezember 2012

Samstag, 8. Dezember 2012

Freitag, 7. Dezember 2012

Donnerstag, 6. Dezember 2012

Mario Irrek`s Beitrag zum Nikolaustag !


Mario Irrek in " Der Mann mit dem weissen Bart"

Mittwoch, 5. Dezember 2012

Dienstag, 4. Dezember 2012

Montag, 3. Dezember 2012

Sendetermin ! Birgit Stauber

 
Birgit Stauber in einer Episode "Hubert und Staller" :
"Das Huhn, das faule Eier legt"
Sendetermin ist der

5. Dezember 2012, Mittwoch um 18:50 - ARD.

Hans Ruchti mit einem schwedischen Weihnachtsgruss

 
Zum 3. Dezember Hans Ruchti mit einem schwedischen Wintergruß.

Sonntag, 2. Dezember 2012

Stefanie Elias liest eine Weihnachtsgeschichte.

Einen schönen ersten Advent !!

Samstag, 1. Dezember 2012

Michael Siller- Weihnachtskalender 1. Dezember

1. Dezember

Mittwoch, 28. November 2012

Kritiken begeistert von „Lulu“-Premiere mit Alexander Weise

 Die erst letzten Samstag über die Bühne gegangene Premiere von Wedekinds „Lulu“ am Staatstheater Kassel (Regie: Sebastian Schug), in der Alexander Weise vor allem die Rolle des Maler Schwarz, sowie die des Casti-Piani und Jack the Ripper übernommen hat, wurde von Publikum und Presse begeistert gefeiert:

„Alexander Weise war toll in seinem Spiel, in seiner Fähigkeit den sehr schnellen Schug’schen Stimmungswechseln auch zu folgen und diesen absurden Humor mit zu tragen. Eben noch im sehr körperlichen Liebesgerangel, dann tot und dann als Schlagerstar, singend und parodierend auf der Showbühne.“ HR 2, Frühkritik.

Nachzuhören

„Sein Begehren ist ein Überfall. Zappelnd, schreiend jagt der Maler Schwarz (Alexander Weise als liebessehnsüchtiger Romantiker)  Lulu durch den Raum, hetzt sie unter den Tisch, zum Schluss liegt sie auf ihm. Zwei erschöpfte Kinder, ein Rausch. Er sagt „Ich liebe dich“, sie antwortet erstaunt ein kleines „Oh“, als hätte sie es nicht herausgefordert. (…) Schließlich singt der tote Schwarz ein Maffay-Lied: ‚Wenn ich geh, dann geht auch ein Teil von mir’. Begeisterung, Mitklatschzeit.“ HNA

Weitere Informationen und Tickets unter: www.staatstheater-Kassel.de
© Fotos: N.Klinger


Montag, 26. November 2012

Le-Thanh Ho in "SCHUHE", einer Groteske von Charly G. Diehl

Ein fiktiver, kleiner Ort bekommt hohen Besuch, und um zu verhindern, dass jemand aus Verachtung einen Schuh wirft, werden alle Schuhe verboten und eingezogen. Auf dem Schuhfriedhof treffen sich barfüßige Frauen und der männliche Schuhbeauftragte. In dem sich anbahnenden Schuhkonflikt werden alle Rechnungen beglichen und die Geschlechterrollen neu definiert.


Mit:
Gianni von Weitershausen, Susanne Heubaum, Bettina Schinko und Le-Thanh Ho

Premiere am 6.12.2012  -  20:00Uhr     im Theaterhaus Berlin Mitte, Wallstraße 32, 10179 Berlin

Weitere Termine:
7.12.2012   18:30 Uhr und 21:30 Uhr
9.12.2012   20:00 Uhr

Kartentelefon: 030/ 45310680

Claudia Wiedemer in "DIES IST KEIN LIEBESLIED"


Claudia Wiedemer und Daniela Holtz schlüpfen in die unvergleichlichen knallpinken Jogginganzüge und nehmen Euch mit ins Froschkrankenhaus unter dem Rhododendronbusch gleich beim Jägerzaun, in die Disko der Englandfähre auf der Rückfahrt von der Klassenreise, auf den Arc de Triomphe und ins Pornokino. Und natürlich zu Peter Hemstedt nach London. Es wird um Flüche, Zungenküsse, die Majo- Diät, rhytmische Sportgymnastik und die ganz große Liebe gehen und natürlich um das schönste Lied auf der schönsten Mixkassette, die jemals von einem Jungen für ein Mädchen aufgenommen wurde..

hardt attacks
DIES IST KEIN LIEBESLIED
nach Karen Duve

Regie: Wenke Hardt
Ausstattung: Alexander Schulz
Spiel: Daniela Holtz, Claudia Wiedemer

im Theater unterm Dach am 1. und 2. Dezember, jeweils 20.00 Uhr

Karten gibts unter 030 90295 3817

Volker Schlöndorff erhält Fernsehfilm-Preis

 für "Das Meer am Morgen".

Mario Irrek spielt die Rolle des Franz Landser.

weitere Infos

Freitag, 23. November 2012

Maike Möller-Bornstein in "Future Logistics – eine Generation zieht um"

 Eine theatrale Performance über die Krise einer Generation
Die Thrisis, die Krise der 30-39 Jährigen: Die einen stecken fest, die anderen kommen nirgends an. Allen gemeinsam: der latente Wunsch, etwas im Leben zu ändern, bevor es vielleicht zu spät ist…
Playground Disaster Inc., dessen Team selbst Teil dieser Generation ist, bietet die einmalige Chance zur kollektiven Kurskorrektur und inszeniert den virtuellen Umzug einer Generation. Gemeinsam mit dem Publikum werden jeden Abend aufs Neue die Kartons gepackt: Was darf mit ins zukünftige Leben? Was kann oder muss zurückbleiben? Und wohin soll es überhaupt gehen?

Regie: Tina Geißinger/ Katja Kendler
Performance: Anna Winde Hertling / Maike Möller-Bornstein/ Gunnar Seidel
Premiere: FR 30. November 2012, 20 H
Wo? Tafelhalle Nürnberg, Äußere Sulzbacherstraße 62

Weitere Vorstellungen:
Sa, 01.12., So, 02.12., Do, 06.12., Fr, 07.12., Do, 20.12, Fr, 21.12., Sa, 22.12., jeweils 20 Uhr.

Mette Lysdahl wirkt mit bei  "Hitman" Comeback

Diese Woche ist es für Millionen von Fans endlich soweit. Seit mehr als 6 Jahren warten sie nun schon auf die Neuauflage des weltbekannten Videospiels Hitman.
Und unsere Schauspielerin Mette Lysdahl ist mit dabei.

Das neue, für PC und Spielekonsolen erschienene Action-Abenteuer Hitman Absolution soll die bisher  persönlichste Geschichte des aus dem gleichnamigen Film entlehnten Profi-Killers sein.
Besonders filmisch sollte das Computerspiel gut umgesetzt werden. Mette hat hierbei insbesondere bei der Motion Capture Performance mitgewirkt, außerdem wurden die Synchronstimmen einiger Hollywoodgrößen wie Powers Boothe (The Avangers, Sin City), Keith Cerradine (Dexter, Law & Order)und Vivica A. Fox (Kill Bill, Independence Day) für die einzelnen Spielfiguren eingesetzt.

Mette ist zur Zeit für die Promotion des Spiels unterwegs. Einen kurzen Einblick in Mettes Performance, nebst einigen Sequenzen des Spiels, gibt ihr Interview  im dänischen Fernsehmagazin GoMorgen Danmark unter
https://vimeo.com/54007473

Donnerstag, 22. November 2012

Sarina Radomski spielt mit in der “Ballade vom Aufbruch”

Sarina wird im Dezember die Rolle der “Nina” in Steve Bache’s Kurzfilm “Ballade vom Aufbruch” übernehmen. In großer Freude über die Zusammenarbeit mit Kollegin Veronika Novag-Jones.

Dienstag, 20. November 2012

Saskia Rutner hat als Sängerin mit dem Chansonnier Karl Neukauf und der Schauspielerin Jenny Kittmann die Band SIR gegründet. 

Am Do. den 22.11.2012 ist das Debüt-Konzert von SIR.
Wir bitten um zahlreiches Erscheinen !!!


SIR sind:

Saskia Rutner (Gesang)
Jenny Kittmann (Gesang)
Karl Neukauf (Klavier, Gitarre, Gesang)

feat. Hans Rohe (E-Gitarre, Schlagzeug)
feat. Tom Baumgarte (Kontrabass)


Wann: Do. 22.11. um 20:00 Uhr
Wo: Oberwasser, Zionskirchstr. 6, 10119 Berlin-Mitte

Montag, 19. November 2012

Alexander Weise feiert Premiere

mit "Lulu" von Frank Wedekind
Premiere: 24.11.2012, 19.30 Uhr | Schauspielhaus Kassel
Inszenierung: Sebastian Schug
Alexander Weise
 in der Rolle des "Jack".







weitere Infos

 TOI TOI TOI, Alexander !!!

Mario Irrek in "Cobra 11"als Soltan Bartics

Am Do 29.11.2012 um 20:15 Uhr läuft , Alarm für Cobra 11 ' auf RTL , Folge "Leibwächter".
Mario Irrek in der Rolle des Soltan Bartics.

Mittwoch, 7. November 2012

Sarina Radomski ist online

Herzlich willkommen, Sarina. 


Samstag, 3. November 2012

Birgit Stauber als "Kathi Lorenz" in "Hubert und Staller"

Episode "Das Huhn, das faule Eier legt"
Sendetermin ist der
5. Dezember 2012, Mittwoch um 18:50 - ARD.

Kathi Lorenz (Birgit Stauber)  will ein Schild anbringen, auf dem steht, dass der Hof zu verkaufen ist. Hubert ( Christian Tramitz) meint, ob das nicht ein wenig früh sei, nach dem Tod ihres Mannes.
Quelle

Freitag, 2. November 2012

Mario Irrek - am Sonntag den 04.11. um 23:30h in der ARD zu sehen.

O: La mer à l'aube, D/F 2011

Das Meer am Morgen
TV-Kriegsdrama über die "Geburtsstunde der Résistance".
Regie führte Volker Schlöndorff.
weitere Infos

Montag, 29. Oktober 2012

Montag, 22. Oktober 2012

Birgit Stauber zur Zeit vor der Kamera für den Film "What I can never express".


Das Gedicht "There is a pleasure in the pathless woods" von George Gordon Lord Byron ist Inspiration und zugleich Bestandteil dieses kurzen Filmes über gesellschaftliche Konventionen, den daraus entstehenden Druck und den Mut den eigenen Bedürfnissen zu folgen.
Birgit spielt die Rolle der "Marie".
Regie: Walter Stöhr, Genre: Fantasy, Format: 16mm Scope

Freitag, 19. Oktober 2012

Armando Dotto - Neues showreel online

Armando Dotto

Jurij Rosstalnyi steht zur Zeit in Kasachstan und Berlin vor der Kamera.

Jurij spielt einen Russlandeutschen  Vater ( Alexander) , der mit seiner Familie aus der Kasachischen Steppe in den 90 er Jahren nach Deutschland umsiedelt und dabei eine Menge erlebt.
-----------------------------------------------------
"Poka"
Romantische Komödie, Kino/TV, 95 Min.
Drehbuch/Regie: Anna Hoffmann
Produzent/Antragssteller: Jolle-Film Stephan Grobe, Ludwigsburg
1990 - in Russland beherrscht der Begriff „Glasnost“ die Politik, in Deutschland ist Wendezeit. In diesen turbulenten Zeiten kommt eine Welle dieser sogenanntenAussiedler in die BRD. Vor der satten Landschaft Kasachstans und schließlich in der kargen Umgebung eines Aufnahmelagers in Deutschland, kämpfen Georg und Lena um ihre Liebe. Die beiden Systeme, in denen sie bestehen müssen, könnten nicht unterschiedlicher sein, die Familien ebenfalls.

Donnerstag, 18. Oktober 2012

Andrea Gerhard auf den Internationalen Hofer Filmtagen in "Die Tage dazwischen" zu sehen

Die offizielle Deutschlandpremiere feiert der 80-Minüter „Die Tage
dazwischen“ (AT 100 Prozent) von Carsten Pütz am 24.10.2012 auf den
Internationalen Hofer Filmtagen. Andrea hat in diesem Film die
Nebenrolle der „Sarah“ übernommen.
Außerdem ist das Drehbuch für den Millbrook Autorenpreis nominiert.
Vorstellungszeiten auf dem Festival:
24.10.2012 Casino 19.45h (Premiere)
26.10.2012 Regina 22.45h
28.10.2012 Scala 15.00h

Story: Der Alltag. Die Jobs. Eine Party. Zermürbende Nächte in der
gemeinsamen Wohnung. Die Erinnerungen an bessere Zeiten. Und keine
gemeinsame Zukunftsplanung mehr.
Der Film erzählt die Geschichte einiger Tage im abgeschlossenen
Mikrokosmos von Katrin und Felix, die sich mit der Frage quälen:
Zusammenbleiben oder nicht? Ohne sie einander zu stellen.
Kopfschüttelnde Ratgeber sind Katrins Mutter, Felix' bester Freund
Johannes und Katrins Freundin Sarah.

LINK zum Film

LINK zum Festival

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Mette Lysdahl in 'Hitman: Absolution'

Der offizielle  CGI Trailer für die neue Videospiel 'Hitman: Absolution' ist online

Das weltweit bekanntes Videospiel Hitman wird im November erweitert: 'Hitman: Absolution'.
Noch einmal haben grosse Hollywoodstars wie Powers Boothe und Keith Carradine die Stimmen gegeben.
Mette Lysdahl hat einige Figuren verkörpert (mocap performance).

Weitere informationen: www.hitman.com 
Imdb link:  http://www.imdb.com/title/tt2071475/

Claudia Wiedemer- Trilogie der klassischen Mädchen GRETE nach Goethes Faust

So 21.10.     20 Uhr- Theater unterm Dach
Mit der Premiere von GRETE vollendeten die Regisseurin Anja Gronau und die  Schauspielerin Claudia Wiedemer ihre Trilogie der klassischen Mädchen:  KÄTHE, JOHANNA, GRETE - drei junge Mädchen, vierzehn-, fünfzehnjährig,  getrieben vom Furor des Erwachsen-werdens, vom jugendlichen Willen zum  Ganz-oder-gar-nicht. Käthe von Heilbronn, Johanna von Orleans, Grete aus  der deutschen Kleinstadt - alle drei geben sich bedingungslos einer Leidenschaft hin, die ihre Welt von Grund auf verändert...

 Blond bezopft und einfältige Verse säuselnd - so ist das deutsche  Gretchen allen vertraut, als Opfer männlicher Rücksichtslosigkeit. Anja  Gronau und Claudia Wiedemer geben dem Gretchen einen Abend, ohne  Rücksicht auf Faust.
 Mit ihrem Blick hinter die Kulissen untersuchen Anja Gronau und Claudia  Wiedemer, welche Möglichkeiten der heutigen Aneignung diese Frauenfigur  zwischen Hingabe und Auflehnung, jenseits des Klischees vom  blondzopfigen Mädchen bietet.

 Diese Inszenierung wurde mit dem Friedrich-Luft-Preis 2004 ausgezeichnet.

Dienstag, 16. Oktober 2012

Frank Richartz- jetzt online

©Nadja Klier

Link zur Webseite

Sonntag, 7. Oktober 2012

Lore: Kinostart 01.11.2012 - Casting: Jacqueline Rietz, Anja Dihrberg

Ein Film von Cate Shortland.

Nach ihrem vielfach preisgekrönten Film SOMERSAULT legt Cate Shortland mit LORE ihren zweiten Spielfilm vor, der auf der gleichnamigen Novelle aus dem Booker Price nominierten Roman 'Die dunkle Kammer' von Rachel Seiffert basiert.
Friederike Frerichs in der Rolle der "Witwe"


weitere Informationen:
Filmwebseite
IMDB

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Michael F. Stoerzer + Claudia Wiedemer in "Jetzt, da das Glück verweht ist.Wie Frauen Schluss machen"


Premiere am 9. Oktober 2012 um 21 Uhr Theater unterm Dach Berlin

Mit: Petra Kelling und Claudia Wiedemer
Szenische Einrichtung: Michael F. Stoerzer

“Ich dachte, Liebe ist das Wunder, dass zwei Menschen zusammen viel leichter sind als einer allein – wie Äroplanes”. (Marlene Dietrich in einem Brief an Erich-Maria Remarque)

Abschied nehmen ist kein leichtes Unterfangen. Wer eine große Liebe hinter sich lassen muss, ringt mit Worten. Auch heute reicht ein kurzes “Es ist aus” per SMS nicht, um mit den Zumutungen der Zweisamkeit abzuschließen. Das Ritual des Abschiedsbriefes ist zeitlos und scheint so alt zu sein, wie die Liebe selbst.

Mit Taschentüchern bewaffnet und einem Augenzwinkern nimmt PortFolio Inc. sich scharfe, kluge, boshafte, dankbare oder schlicht traurige Abschiedsbriefe bekannter und weniger bekannter Persönlichkeiten vor, und bietet mit der wilden Mischung aus letzten Botschaften die kollektive Befreiung von emotionalen Altlasten an.


Elisabeth Milarch as Studio Finance in the romance Go with The Flo (post production), Director: Michael Glover.

Bright Blue Gorilla: Filmmakers and Musicians from Los Angeles did shoot their 5th feature film this August. "Go with Le Flo" is a romantic comedy set in Berlin. It's a high quality indie no-budget labor of love with cast and crew from 8 different countries.
IMDB

Freitag, 28. September 2012

Neue Fotos Julian Kaas Elias @ Hannes Caspar








Armando Dotto im Tatort

Armando Dotto als  MALEV LEVAY im Tatort Kiel "Borowski und der freie Fall" am 14. Oktober , ARD , 20:15 h , Regie: Eoin Moore
Besetzung: Marion Haack

„Der Kaufmann von Venedig und…“ mit Alexander Weise in den Nachtkritik-Charts

Die Theaterinszenierung „Der Kaufmann von Venedig und sein Traum von Was ihr wollt“, Shakespeare, in der Alexander Weise die Doppelrolle des Shylock und Malvolio spielt, ist unter die Top Ten der Nachtkritik-Charts gekommen. Die Charts erfassen wöchentlich die wichtigsten Theaterabende, die in der deutschsprachigen Schweiz, Österreich und Deutschland gerade für verstärkte Aufmerksamkeit sorgen. Wir freuen uns!
Info


Wir sind so stolz !!!

Mittwoch, 26. September 2012

Andrea Gerhard auf dem Filmfest Hamburg KLAPPE AUF! Schauspieler befragen Regisseure

Freitag 28.09.
Andrea Gerhard im Gespräch mit Florian Froschmayer, Regisseur des
Films „Mit geradem Rücken“ (läuft am 28.09., 19:00 Uhr, Cinemaxx 3)

Wie ticken eigentlich Regisseure? Wie arbeiten sie, was ist ihnen
wichtig, wo liegen ihre Probleme? Und wie sehen sie Schauspieler, wie
gehen sie mit ihnen um, was lieben und was hassen sie an ihnen?
Um diese und andere Fragen dreht sich eine tägliche, halbstündige
Gesprächsreihe, die der Bundesverband der Film- und
Fernsehschauspieler (BFFS) im Rahmen des Hamburger Filmfest 2012 unter
dem Titel „KLAPPE AUF“ veranstaltet. Ideengeberin dieser Aktion ist
Andrea! In einer klassischen 2er-Konstellation befragen
Schauspielerinnen und Schauspieler des Verbandes Regisseurinnen und
Regisseure, die an dem jeweiligen Tag einen Film auf dem Hamburger
Filmfest 2012 zeigen.
Die Gespräche sollen die Arbeitsweisen und Persönlichkeiten von
Regisseuren beleuchten, das Spannungsfeld von künstlerischen
Vorstellungen und Sachzwängen verdeutlichen und die besondere
Beziehung zwischen Regisseur und Schauspieler aufzeigen. Und
vielleicht entdecken die Zuschauer hinterher Dinge in den Filmen, die
sie ohne diese Interviews übersehen hätten.
28.09.-05.10. Täglich um 18:00 Uhr in der Studio Hamburg Lounge im Filmfestzelt
LINK

Montag, 24. September 2012

Alexander Weise in „Der Kaufmann von Venedig und sein Traum von Was ihr wollt“ als Shylock/Malvolio



Alexander Weise feierte mit großem Erfolg seine Premiere als Shylock/Malvolio in Patrick Schlössers Inszenierung von „Der Kaufmann von Venedig und sein Traum von Was ihr wollt“ am Staatstheater Kassel. Die Inszenierung verbindet dabei jene großen Komödien, die sich überraschend spiegelbildlich entsprechen. Figuren und Motive verschmelzen zu Leitmotiven des Shakespeareschen Menschenbildes. Das Publikum sowie die regionale und überregioniale Presse waren begeistert:
Wolfgang Behrens schreibt in nachtkritik: „Wenn man Alexander Weise in der Rolle des Shylock sieht, dann kann einem angst und bange werden. Dieser Shylock ist aalglatt, wendig, schnell und von schneidender Intelligenz, er lächelt süffisant und artikuliert mit ostentativer Kontrolliertheit. Alexander Weises brillantes Spiel und die ambivalente Weise, wie er die klischeehafte, den Juden zugeschriebene selbstgefällige Gewieftheit und grienende Verschlagenheit ausspielt, werfen aber sofort Fragen auf: Wie nah darf man Shylock an antisemitisch motivierte Stereotype heranrücken, selbst wenn man sie reflektieren will? Der eigentliche Kunstgriff Schlössers aber besteht darin, die Rollen von Shylock und Malvolio ineinanderfallen zu lassen. Malvolio, der sittenstrenge puritanische Diener aus "Was ihr wollt", ist ein Außenseiter wie Shylock, nur weitaus naiver. Und folgerichtig wird er zum Opfer einer wahrlich infamen Intrige seiner Mitmenschen. Alexander Weise darf hier zwar als treuherzig gelackmeierter Snob den begnadeten Komödianten geben, doch er findet auch herzzerreißende Töne für die Abgründe, die sich Malvolio in seiner brutalen Demütigung offenbaren. Wenn des Kaufmanns "Was ihr wollt"-Traum zum Ende kommt, ist Shylock durch Malvolio hindurch ein anderer geworden. Es scheint, als habe Shylock, um sich die Demütigung Malvolios vom Leib zu halten, die Rolle des Judenklischees bewusst auf sich genommen: Lieber bewusst der Außenseiter sein als zu einem gestempelt werden. Die überaus bittere Pointe von Patrick Schlössers Inszenierung ist, dass seinem Shylock die letzte Entwürdigung trotzdem nicht erspart bleibt. In Abweichung zu Shakespeare wird Shylock hier nicht dazu verurteilt, Christ zu werden, sondern man lässt ihn die antisemitisch vorcodierte Rolle des Juden weiterspielen und in ihr hässlichstes Extrem treiben. "Meine Rolle muss weitergehen", sagt Alexander Weise und verwandelt sich in die Karikatur eines osteuropäischen Juden, wie sie der "Stürmer" abscheulicher nicht hätte erdenken können.“
Und die HNA meint: „Der großartige Alexander Weise zeigt am überzeugendsten, wie sich die beiden Wackelbild-Figuren gegenseitig verstärken können. Sein Malvolio, der in einem falschen Liebesbrief aufgefordert wird, ständig zu lächeln, muss erst üben, seine Lippen nach oben zu biegen - und bricht jedesmal weinend zusammen. Sein Shylock fühlt sich den Christen intellektuell überlegen, kalt, aber mit unterdrücktem innerem Brodeln begegnet er ihnen. Der malvolio-isierte Shylock schließlich weiß: Es ist die Gesellschaft, die ihre Außenseiter erschafft, und er bedient ihre Erwartungen in tiefster Bitterkeit.“


Weitere Informationen und Tickets unter www.staatstheater-kassel.de
Links:

Nachtkritik
Kulturnachrichten



Freitag, 21. September 2012

Mette Lysdahl in der neuen TV-Serie "The Spiral"

'The Spiral' ist ein neues Transmedia-Projekt, die gerade über ganz Europa ausgestrahlt wird. Mette spielt eine Nebenrolle.
In Deutschland wird "The Spiral' jeden Montag auf Arte ausgestrahlt.

"The Spiral” ist eine partizipative Dramaserie in fünf Folgen aus der Kopenhagener Kunstszene.Der Street-Art-Künstler Arturo ist der führende Kopf der Kopenhagener Künstler-Community „Warehouse“ und hat sich mit seinen provokanten Aktionen gegen das Establishment einen Namen gemacht. Zusammen mit sechs anderen „Warehouse“-Künstlern plant er einen Coup, der die astronomischen Marktpreise bekannter Kunstwerke anprangern soll. Doch der Böse-Jungen-Streich geht schief und wird zum Albtraum; für die Gemälde von unschätzbarem Wert interessiert sich nicht nur die Polizei...

"The Spiral" ist ein innovatives Transmedia-Projekt, das sich nicht nur im Fernsehen, sondern auch im echten Leben abspielt. Die erzählerische Welt der TV-Dramaserie setzt sich online in einem Spiel und in einer echten Community fort. Auf der Webseite thespiral.eu <http://www.thespiral.eu/>  können TV-Zuschauer die Hauptfiguren besser kennenlernen, der Story und dem Projekt eigenständig folgen. Ein ungewöhnliches Experiment, das den Fernsehzuschauern eine außergewöhnliche Erfahrung in Aussicht stellt.

Das exklusive Transmedia-Projekt von ARTE setzt sich mit einem Blog und Video-Inhalten im Internet fort. Jean-Baptiste Dumont berichtet in Echtzeit, fahndet aktiv nach den geraubten Gemälden und bittet die ARTE-Zuschauer um aktive Mithilfe. Als ehemaliger "Warehouse"-Künstler kennt er die am Kunstraub Beteiligten gut. Sein Insiderblick ist inmitten der turbulenten, sich rasch überstürzenden und ständig zwischen Fiktion und Wirklichkeit hin- und herwechselnden Ereignissen nicht zu unterschätzen. Erleben Sie die Geschichte hautnah mit – ob im Fernsehen, im Internet oder wahren Leben!

Die Zuschauer können sie an der Suche nach den gestohlenen Gemälden teilnehmen und schaffen auf diese Weise das bisher größte kollektive Kunstwerk überhaupt: die Spirale!
Oder die Zuschauer können auch die Kunsausstellungen besuchen die über ganz Europa in verbindung mit den Serie angeordnet sind.

Information


Imdb link

Der offizielle Trailer

Elisabeth Milarch übernimmt die weibliche Hauptrolle Magdalena im Kurzfilm “ZeitRaum”, ein vom BR finanziertes Science-Fiction-Kammerspiel.

Ein junges Paar zieht in eine neue Wohnung und entdeckt einen Raum mit besonderen Fähigkeiten. Doch die Möglichkeiten, die sich offenbaren, drohen bald die Beziehung zu zerstören.


Regie & Kamera: Ilker Çatak & Johannes Duncker
Produktion: 24LiesPerSecond & Rixfilm Ltd. & Co KG

Donnerstag, 20. September 2012

Michael Siller heute in "Alles was zählt"

Michael Siller wird heute Abend in der Rolle des korrupten Reporters Roland Mirr in "Alles was zählt" um 19:05 h auf RTL zu sehen sein .

Mittwoch, 19. September 2012