...Agenturmeldung... N E U...

...Agenturmeldung... N E U...
[... zurück zur Hauptseite von RED CARPET ACTORS

Montag, 28. Oktober 2013

Christoph Schulenberger hatte Premiere. Die erste Kritik.

Theater Schloss Maßbach: Goethe-Lustspiel in Schräglage

Premiere von „Die Mitschuldigen“ im Fränkischen Theater Schloss Maßbach reizt Zuschauer zum spontanen Lachen

hier geht es zur Kritik 

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Julian Kaas Elias hat neue Fotos @ Katja Kuhl



Julian Kaas Elias
@ Katja Kuhl


Maike Möller-Bornstein hat Premiere


Salmas Brüste
Frida Kahlo trifft Rosa Luxemburg

am 29./ 30./ 31. Oktober sowie am 08./09. November  2013
Jeweils um 20 Uhr

In der Theaterkapelle Friedrichshain - Boshagenerstr. 99

Text: Julia Roth
Inszenierung: Susann Neuenfeld
Musik: Hans Narva Simon Strick

Spiel: Simon Strick, Maike Möller-Bornstein, Werner Türk

Verpasst nicht Strick als Frida das Bild, Möller als Rosa aus dem Landwehrkanal und Türk als das Patriarchat. Es wird gequatscht, getanzt, debattiert und ein Stier getötet.

Alle Infos Im Flyer

Tickets an der Abendkasse oder unter 030/68076314 - 0152/53588613
kontakt@theaterkapelle.de

http://www.theaterkapelle.de/

Christoph Schulenberger hat am 25.10.13 Premiere mit Goethes Theaterstück "Die Mitschuldigen".

Der Schauplatz ist ein kleines Wirtshaus. Dort leben der Wirt, der immer auf der Suche nach neusten Gerüchten ist, seine Tochter Sophie und ihr spielsüchtiger Mann Söller. Außerdem wohnt zurzeit ein alter Freund Sophies, der adelige und wohlhabende Alcest in der Kneipe. Dann kommt plötzlich ein beträchtlicher Geldbetrag abhanden – wer steckt dahinter? Und was führt Alcest genau im Schilde?
Mit "Die Mitschuldigen" erprobte sich der junge Goethe als Theaterdichter sowie als Schauspieler. Das Stück entstand 1769 als Einakter und wurde dann im selben Jahr zum Dreiakter nach dem Vorbild von Lessings "Minna von Barnhelm" erweitert.

Termine:

25.10.  19.30 Uhr PREMIERE
26.10.  19:30 Uhr
27.10.  19.30 Uhr
02.11.  19.30 Uhr
03.11.  19.30 Uhr
04.11.  19.30 Uhr
05.11.  19.30 Uhr
06.11.  19.30 Uhr

weitere Termine auf: http://www.fraenkisches-theater.de/stueck.php?titel=Die%20Mitschuldigen

Saskia Inken Rutner ist auf den Hofer Filmtagen zu sehen.

Der Spielfilm "Herbstflattern" (Regie: Birgitta Weizenegger), in dem Saskia Inken Rutner die flippige Berlinerin Caro spielt, feiert seine Deutschlandpremiere auf den 47. Internationalen Hofer Filmtagen.
Die Termine sind:
23.10 um 21:00 Uhr
24.10 um 14:15 Uhr
26.10 um 11:00 Uhr
Wir gratulieren der Weizenegger Film und dem gesamten Team!

Dienstag, 22. Oktober 2013

Le-Thanh singt auf dem Chansonfest Berlin

Wann:
Samstag, den 26. Oktober
um 20.15Uhr

Wo?
Corbo Kleinkunstbühne Berlin
Kiefholzstrasse 1-4
12435 Berlin


http://www.chansonfest-berlin.de/page13/index.html

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen !

Außerdem:
Am 9. November 2013 läuft auf Deutschlandfunk der Nachbericht für das Chansonfest Berlin.

Kostproben zu LeThanh`s Kunst gibt es hier

Martin Pass hat neue Fotos

 ©  lex nelson photography by stefan lincke
Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://lex-nelson.com/





Andrea Gerhard hat abgedreht.

Am Samstag stand Andrea bei der Serie FILMSTADT von Dennis Albrecht als "Svenja" vor der Kamera. Premiere feierten die ersten vier Folgen von FILMSTADT auf dem diesjährigen Hamburger Filmfest. Dennis Albrecht war in der Kategorie "Nordlichter" nominiert. FILMSTADT ist eine Hamburger Soap über Menschen, die irgendwas mit Medien machen. Mehr Infos: www.dennisalbrechtfilm.de

Mittwoch, 16. Oktober 2013

Christian Stotz in seiner zweiten Hörbuchproduktion für G7 Ton. Er liest den Kriminalroman "Schattenspiel in Moll" von Kerstin Lange. Regie führt G7 Ton Gründer Clemens Gerloff. 

Inhalt:
Während die Stadt Neuss dem Schützenfest entgegen fiebert, freut sich Volontär Konstantin Degen auf das Exklusivinterview mit Eugen Hausmann. Der berühmte, aber medienscheue Pianist Hausmann ist von Berlin in seine Geburtsstadt Neuss gezogen, um hier seinen Lebensabend zu verbringen. Es ist ihm nur wenig Zeit vergönnt, denn kaum angekommen, wird er vergiftet aufgefunden. Konstantin begibt sich auf Spurensuche in die Vergangenheit. Er deckt ein Wirrwarr aus Lügen, Heucheleien und Vertuschungen auf, in die auch sein verstorbener Vater verwickelt war. Die Schatten scheinen bis in die Gegenwart zu reichen, denn es passiert ein zweiter Mord… .

Kim Pfeiffer feiert Premiere

"Du kannst nicht immer 60 sein" (eine musikalische Farce von Ilja Richter und
Ulrich Heissig)
in der Komödie am Kurfürstendamm

Montag, 28.10.14, 20:00 Uhr

Weitere Vorstellungen:

02.11., 16:00 Uhr
03.& 04.11, 20:00 Uhr
10.& 11.11. 20:00 Uhr


Friederike Frerichs in dem Werbclip "Boxagrippal"

Hier geht es zum Clip 

Sarina Radomski in einer Hauptrolle in dem Film "Ballade vom Aufbruch"

@Foto:Benjamin Sommer

Sarina Radomski spielt eine junge Frau, die endlich ihr Elternhaus verlassen und aus DDR fliehen will. Ihre Mutter (Veronika Nowak-Jones) versucht sie mit allen Mitteln davon abzuhalten.

Zu sehen gibt es den Kurzfilm unter der Regie von Steve Bache wahrscheinlich schon Ende des Jahres.
Wir freuen uns darauf. 

Dienstag, 15. Oktober 2013

Sarina Radomski hat neue Fotos .

 © http://franzgruenewald.de/



Mittwoch, 9. Oktober 2013

Jasmin von der Born in " Hamburg Cops"


Jasmin von der Born spielte die Rolle "Julia" in dem Serienpiloten "Hamburg Cops".
Regie führte Volkmar Sering.

Dienstag, 8. Oktober 2013

Saskia Inken Rutner dreht zurzeit für den Spielfilm „7 Tage“ in Berlin.


Saskia Inken Rutner spielt Elisa, eine junge Frau kurz vor ihrem 30. Geburtstag, die mit der unerwarteten Rückkehr ihrer besten Freundin und einstigen WG-Mitbewohnerin Martha aus Schweden konfrontiert wird und die vor der Entscheidung steht, ihr Leben in völlig andere Bahnen zu lenken. "7 Tage" ist eine melancholische Komödie über Freundschaft, Lebensansichten, Liebe, das Streben nach Glück, Entscheidungen zwischen alten Lebensträumen und Pragmatismus und über das bunte, mitunter komplizierte Dasein... Die Regie führt Katharina Popov, produziert wird „7 Tage“ von der kwer Produktion.
Foto @Urban Ruths

Sonntag, 6. Oktober 2013

„Kirschgarten“ - Premiere mit Alexander Weise

Alexander Weise feierte letzte Woche Premiere mit Tschechows „Der Kirschgarten“ am Staatstheater Kassel in der Rolle des ewigen Studenten Trofimow.
Regie führte Patrick Schlösser.

„Die Geschichte scheint gut in unsere Zeit der Globalisierung und Euro-Dauerkrise zu passen, wo viele spüren, dass eine Zeit anbricht, in der die eigene Gartenidylle in Gefahr geraten könnte. Patrick Schlösser verzichtet in seiner behutsam aktualisierten Neuinszenierung am Kasseler Staatstheater jedoch auf die konkrete gesellschaftspolitische Zuspitzung. Stattdessen erleben die Zuschauer ein Kommunikationsdesaster in vier Akten. (…) Der zweite Akt ist der Akt Enthüllungen: Anja offenbart die weiche Seite gegenüber dem Studenten Trofimow, dem Alexander Weise eine undurchsichtige Aura verleiht. (…) Ganz am Ende werden alle Darsteller zu Satyrn und beäugen den zurückgebliebenen alten Diener Firs, während die Axt ihr Werk verrichtet. Eine Satire also? Bitter macht lustig! Viel Beifall für das starke Ensemble.“ – HNA
Oder hören Sie die HR2-Frühkritik

Foto: © Steffi Henn

Freitag, 4. Oktober 2013

Martin Pass spielt die Rolle des "Franz" in dem internationalen Kinofilm "Gentlemen & Gangsters.

Nun ist es amtlich.

Gedreht wird in Vilnius, der Hauptstadt von Litauen.
Martin spielt an der Seite von David Dencik.
Regie führt Mikael Marcimain.
Wir freuen uns sehr!
weitere Infos zu dem Projekt

Foto: ©  lex nelson photography by stefan lincke
Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://lex-nelson.com/