...Agenturmeldung... N E U...

...Agenturmeldung... N E U...
[... zurück zur Hauptseite von RED CARPET ACTORS

Dienstag, 22. Juli 2014

Alexander Peutz steht für den Kurzfilm "Bounty Hunter" vor der Kamera.

Alexander Peutz dreht gerade mit der Regisseurin Gianna Arni und Ihrem tollen Team, gemeinsam mit den beiden Schauspielkollegen Viola von Scarpaletti und Paolo do Santos, den postapokalyptischen Kurzfilm " Bounty Hunter".

Setbild @ Jana Arni

Montag, 14. Juli 2014

Alexander Peutz brillierte in "Carmen"

 Foto @ Mario Gaccioli


Eine Wohltat: „Carmen“ als Theater mit Musik, nicht als pompöse Oper. Das See-Burgtheater brillierte gestern an der Premiere in Kreuzlingen mit dem Kern der Geschichte: Liebe, Irrsinn, Tod.

Quelle








Dienstag, 8. Juli 2014

Armando Dotto hat neue Fotos

 @Janine Guldener



"Quatsch", MIT DENIZ KARA hat den Preis für den besten Kinderfilm gewonnen.

WIR GRATULIEREN !

HIER GEHT ES ZU DEN INFOS

Alexander Peutz spielt ab 10.Juli den Don José in "Carmen", bei einer Freiluftproduktion in Kreuzlingen am Bodensee

                                     @Mario Gaccioli
CARMEN

Theater mit Musik von Georges Bizet

10. Juli - 7. August 2014, 20.30 Uhr
Seeburgpark Kreuzlingen / Konstanz


Don José, der aus seiner Heimat fliehen musste, steht vor einer Karriere beim Militär. Micaëla, seine Jugendliebe, überbringt ihm einen Brief seiner Mutter, in dem sie ihn bittet, sich nichts zuschulden kommen zu lassen und Micaëla zu heiraten. Da lernt er die rebellische Carmen kennen, die Micaela mit dem Messer attackiert. José soll Carmen ins Gefängnis bringen. Sie bezirzt ihn; er lässt sie laufen. Das bringt ihm selbst einen Monat Arrest ein. Aus dem Gefängnis entlassen, verfällt er der feurigen Schönheit. Doch es gibt einen Nebenbuhler: den Stierkampfdandy Escamillo. Aus dieser Konstellation entwickelt sich ein fataler Liebeskrieg... 

Nietzsche bezeichnete „Carmen“ als die Passion der Liebe, als Fatalität, unschuldig und grausam wie die Natur.

Inhalte aus : http://www.see-burgtheater.ch/

Montag, 7. Juli 2014

Saskia Inken Rutner singt „Something stupid“ in ihrer eigenen Berliner Interpretation: „Sowat blödet“.



Für die Musik sorgen Karl Neukauf (Klavier), Hans Rohe (E-Gitarre), Ilka Posin (Cajon) und Tom Baumgarte (Kontrabass), SIR-Konzert im Café „bei Maria“.